Musik gehört auf vielfältige Weise zum täglichen Leben, ob als Klangkulisse zu Alltagshandlungen oder in bewusster Hinwendung und Nutzung. Vor dem Hintergrund des europäisch-abendländischen Kunstverständnisses und im Hinblick auf interkulturelle Entwicklungen dient Musik – neben funktionalen Zusammenhängen – sowohl dem ästhetischen Genuss als auch der Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit. Dazu steht jede Art von Musik unterschiedlicher Zeiten und Kulturen zur Verfügung, in technischer Reproduktion und im Konzert ebenso wie in der eigenen Musizierpraxis.

In der umfassenden Präsenz, Vielgestaltigkeit und Verfügbarkeit von Musik trägt das Fach Musik in der gymnasialen Oberstufe dazu bei, den heranwachsenden Menschen zu befähigen, seine künstlerisch-ästhetische Identität weiterzuentwickeln, sein kreatives und musikalisches Gestaltungspotenzial zu entfalten und seine kulturelle Orientierung auszubauen. Darüber hinaus soll er sein ästhetisches Reflexions- und Urteilsvermögen vertiefen.

(Kernlehrplan: Musik)

Weitere Informationen

Musikalische Aktivitäten

  • Musikabende
  • Musikalische Gestaltung des Weihnachts-Gottesdienstes
  • Zeugnisvergabe Abitur 2014: (Cup-Song: 8.Klasse)
  • Begrüßung Neue 5er (Cup-Song: 8.Klasse)
  • Gesangs-Workshop mit Musical-Darstellerinnen („Sister-Act“): Vokalpraktischer Kurs
  • „Lichterfest in RE-Süd“ Auftritt: Vokalpraktischen Kurs

Chöre und Instrumentalgruppen

Unterstufenchor (5./6.Klasse)

In unserem Unterstufenchor wirken Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 mit. Der Chor kommt insbesondere zu Weihnachtsgottesdiensten, zur Begrüßung der Neuen 5er Klassen oder aber zum jährlich stattfindenden „Musikabend – Show your Talent“ (immer kurz vor den Sommerferien) zum Einsatz. Die Probenzeiten sind immer montags von 14:00 bis 15:30 Uhr. Geleitet wird der Unterstufenchor von Frau Gießelmann.

Auftritte des aktuellen Unterstufenchores: siehe „Musikalische Aktivitäten“

Oberstufenchor (EF/Q1/Q2 + Lehrer)

In unserem Oberstufenchor wirken in erster Linie Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen EF, Q1 und Q2 mit. In dem vergangenen Jahr war das Interesse jedoch so groß, dass sich der Kreis seither auch durch einige begabte Stimmen aus dem Kollegium erweitert hat. Auf lange Sicht würden wir uns sehr freuen, wenn auch interessierte Eltern diesem freudigen Haufen beitreten würden. Seid Herzlich willkommen! Der Chor probt zurzeit immer mittwochs von 14:00 bis 15:30 Uhr und wird von Herrn Gauert geleitet.

Auftritte des aktuellen Oberstufenchores: siehe „Musikalische Aktivitäten“

Gitarren-AG

In unserer Gitarren-AG wirken alle interessierten Schülerinnen und Schüler aus der 5./6.Klasse mit. Die Instrumente können zum Spielen in der Schule geliehen werden, dürfen aber nicht mit nach Hause genommen werden. Daher empfiehlt es sich, dass sich jedes Kind bei der Anmeldung selbst eine Gitarre zulegt. Die Gitarren-AG wird zurzeit von Herrn Wahidi geleitet.

Vokalprktischer Kurs

In der Q1 ist es für die Schülerinnen und Schüler möglich den Vokalpraktischen Kurs ein Jahr lang zu besuchen. Hier wird Ihnen beigebracht, wie sie ihre Stimme effektvoll als Instrument einsetzen können. Dabei steht vor allem die richtige Gesangstechnik, die stilgerechte Interpretation und die Präsentation von Solo- oder Chorstücken im Vordergrund.

Um den Kurs besuchen zu können, müssen die Schülerinnen und Schüler keine perfekt ausgebildeten Stimmen mitbringen. Alle, die unter der Dusche oder beim Joggen gerne mal ein Liedchen zwitschern und dabei ab und an schöne Töne fabrizieren sind herzlich eingeladen im Vok.-Kurs mitzuwirken. Singerfahrungen im Chor sind natürlich hilfreich, aber KEIN Muss(!). Am Ende des Kurses (und da wagen wir eine Prognose) kann JEDER/JEDE Schüler/In einstimmige und zwei- bis mehrstimmige Lieder in Gruppen singen. 

Ziele und Inhalte des Kurses:

  • Experimentieren mit der Stimme (Improvisieren mit der Stimme mit Hilfe graphischer Notationen/Bilder, Clustersingen, schräge Töne halten, etc.)

  • Vom Einstimmigen Singen über das Kanon-Singen (u.a. selbständige Erarbeitung und Präsentation eines Kanons in Gruppen) bis hin zum Singen mehrstimmiger Stücke (z.B. 3-4-stimmig)

  • „Chor-Identität“, Zusammenhalt schaffen

  • Berücksichtigung unterschiedlicher Genres (z.B. Volkslied, Tradit.Afrikanisches, Gospel, Musical, Pop- und Rocksongs) => Schüler/innen sind gebeten auch eigene Wünsche mit einzubringen

  • Stimmbildung:
    • Eingangsdiagnostik u. Enddiagnostik => Abgleich der Leistungsfähigkeit zu Beginn des Kurses mit den Kompetenzen bei Kursabschluss: z.B. Wie hoch, wie tief komme ich?, Genauigkeit, Mischung von Brust- und Kopfstimme
    • Einordnung in eine Stimmlage (Sopran, Alt, Tenor, Bass)
    • Inhalte und Ablauf eines Einsingens

    • Wöchentliches gemeinsames Einsingen => Übungen werden in schriftlicher Form an die Schüler/innen verteilt

    • Texte zu Atemtechnik und Gesangstechnik (insbes. „Singen in der Höhe“)

    • Übungen zur Erweiterung des Tonumfangs (in Höhe u Tiefe), Benutzung u Mischung von Brust- und Kopfstimme, Vokalausgleich, Dynamische Abstufungen, Differenzierung der Artikulation, Genauigkeit

  • Eine besondere Aktion: z.B. Gesangs-Workshop mit Profis, gemeinsamer Besuch eines Musicals

 Notengebung

  • Pro Quartal ein Vorsingen: selbstgewähltes Stück vorbereiten und vorsingen => dabei ist jedem freigestellt, ob mit Begleitung (Playback oder Gitarren/Klavier-Begleitung) oder ohne (a capella) gesungen wird (=> genaue Kriterien: s.u.)
  • wöchentliches Einsingen, immer zu Beginn (Konzentration bei den Übungen)

  • Aufgabe: selbständige Durchführung von 10min. Atemübung täglich

  • Mitwirkung bei kleinen musikalischen Aktionen (z.B. Singen am Tag der Offenen Tür, Weihnachts-GD, kleinere Auftritte in der Öffentlichkeit: z.B. Lichterfest RE)

  • selbständige Planung und Durchführung eines eigenen „Abschluss-Konzertes“ (Projekt: Öffentliche Aufführung)

  • für ein „sehr gut“: Singen eines Solo-Stückes beim „Abschluss-Konzert“

  • mehrstimmiges Singen (Stimmlage halten können/Intonation)

  • Engagement in den Gruppen, mündliche Mitarbeit

Kriterien für die Vorsing-Benotung:

  • Genauigkeit (Töne genau treffen)
  • Mischung von Bruststimme und Kopfstimme

  • In der Tonart bleiben (insbes. im a capella-Gesang)

  • Ausdruck (1.Dynamik = Abstufungen von laut und leise, 2.Differenzierungen in der Artikulation)

  • Angemessenheit = passt Interpretation zur Aussage des gesungenen Textes bzw. zum Stil

  • Schwierigkeitsgrad (verwendeter Tonumfang, Größe der Tonsprünge, Tonhöhe/-lage, mit oder ohne Begleitung, etc.)

  • Berücksichtigung individueller Fähigkeiten und der damit verbundenen Verbesserung im Laufe des Kurses, sowie die Berücksichtigung der Leistungen der Schülerinnen und Schüler im Vergleich untereinander

Auftritte des aktuellen Vokalpraktischen Kurses: siehe „Musikalische Aktivitäten“