Aufgaben des Faches

Die Aufgabe des Kunstunterrichts ist es, den Schülerinnen und Schülern zu ermöglichen, Kompetenzen zu erwerben, die sie befähigen, sowohl mit Bildern auf einer künstlerischen Ebene, als auch auf einer profanen und alltäglichen Ebene  umzugehen. Folgendes Schema zeigt, welche Teilbereiche der Kunstunterricht amTHG abdecken sollte. 

Sowohl die Curricularen Vorgaben als auch die Rahmenrichtlinien gliedern die einzelnen Unterrichtseinheiten nach Themenkreisen. Diese wiederholen sich z.T. und müssen somit im Sinne eines Spiralcurriculums verstanden werden. Dabei gilt für die Jahrgänge 5 und 6 ein überwiegend spielerischer, experimenteller, sinnlicher Handlungszugang, ab Klasse 7 werden fachmethodische Systematisierungen auf dem bereits Erlebten aufbauen. Um einen Gleichstand der einzelnen Klassen zu erreichen, sollen die Themenkreise folgendermaßen den Klassenstufen zugeordnet werden:

Unterrichtsinhalte

Jahrgangsstufe 5 - 2. Halbjahr

  • Das Erleben von Farbe
    • Techniken des Malens
    • Theorien zur Farbe
    • Entdecken von Bildern
    • Wiedererkennen von Techniken

Jahrgangsstufe 6 - 2. Halbjahr

  • Die Welt der Graphik
    • Über die Schrift zur Zeichnung
    • Hell – Dunkel – Wertigkeiten
    • Entdecken großer Zeichnungen
    • Einfache Drucktechniken      

Jahrgangsstufe 7 - 1. Halbjahr

  • Architektur als Lebensraum
    • Gestaltung individueller Räume im Innen- und Außenbereich
    • Unser Lebensraum: Recklinghausen - Süd
    • z.B.Wettbewerbe:  "Schulhof- / Spielplatzgestaltung"
    • Erproben von Bautechniken ( Ton, Stein, Papier usw.)

Jahrgangsstufe 8 - 1. Halbjahr 

  • Mensch und Bewegung
    • Plastiken, Skulpturen und Puppen
    • Menschendarstellung
    • Bildgeschichten

Jahrgangsstufe 9 - 1. Halbjahr 

  • Die dritte Dimension
    • Möglichkeiten der Perspektive
    • Erleben von Wirklichkeit und Schein - Reales und Irreales darstellen

Jahrgangsstufe 10 - 1. Halbjahr 

  • Menschen, Künstler, Bilder
    • Neue Medien für kunsthistorische Erkundungen nutzen